SolarStratos airplane soaring over ocean with SunPower solar cells

Mit Solartechnik in neue Höhen

SolarStratos erforscht neue Grenzen: Mit dem ersten bemannten Solarflugzeug in die Stratosphäre
Maxeon Solarmodule
Solarpioniere

Du kletterst ins Cockpit. Du schnallst dich an und hebst ab.

Du schwebst lautlos durch die Wolken – kein Motordröhnen, kein Rauch. 
Nun siehst du ganze Gebirgszüge. Weite blaue Ozeane. Die sanfte Krümmung der Erde.

Du fliegst höher und höher, bis du dein Ziel erreichst: den äußersten Rand des Weltraums.

Schon bald werden SunPower Solarzellen diese kühne Vision Wirklichkeit werden lassen.

Die Reise in die Stratosphäre. Und in die Zukunft.

SolarStratos verlangt in Bezug auf den solaren Wirkungsgrad das Beste vom Besten, und SunPower steckt die Grenzen seiner Technologie ständig neu. Mit unseren bahnbrechenden Projekten wollen wir zeigen, dass jeder in seinem Alltag Solartechnik nutzen kann.
Raphaël Domjan, Gründer von SolarStratos und Pilot

Eine außergewöhnliche Vision

Treffen Sie den mit Preisen ausgezeichneten Solarpionier Raphaël Domjan, den Gründer von SolarStratos. Rekorde zu brechen, ist für Domjan nichts Neues. Er war auch Leiter des Projekts PlanetSolar, des ersten und größten solarbetriebenen Boots, dem 2012 die erste Weltumseglung nur mit Sonnenenergie gelang. SunPower und Domjan sind seit über 10 Jahren Partner und verfolgen die gleiche ultimative Vision: mit Solartechnik das Außergewöhnliche möglich zu machen.

Pilot bei der Vorbereitung des Flugs im SolarStratos-Flugzeug

Raphaël Domjan wird von seinem technischen und medizinischen Team in einer Höhenkammer einem Dekompressionstest unterzogen. In seinem Sokol-KV2-Solarraumanzug simulierte der Test 15.000 Meter Höhe und -53 Grad Celsius.

Im nächsten Jahr möchte SolarStratos in einem ausschließlich mit Solarenergie betriebenen Flugzeug den Rand des Weltraums erreichen. Mit einer etwa doppelt so hohen Flughöhe wie mit herkömmlichen Treibstoffen betriebene Flugzeuge läutet dieses bemannte Solarflugzeug die Zukunft der kommerziellen Luftfahrt ein. Nach dem Jungfernflug wollen Domjan und sein Team kommerzielle Flüge in die Stratosphäre anbieten. Dabei ist es das Hauptanliegen von SolarStratos, die Kapazität und Leistungsfähigkeit erneuerbarer Energien unter Beweis zu stellen. 

Für den Aufstieg bis zum Rand des Weltraums sind modernste Solarzellen erforderlich und so stellte die Maxeon®-Technologie von SunPower mit ihrer unschlagbaren Leistung und Haltbarkeit die logische Wahl für SolarStratos dar. 

Eine energiegeladene Reise

Die beste Solartechnik liefert enorme Leistung auf engstem Raum, egal ob auf dem Dach oder in einem Solarflugzeug. So auch bei SolarStratos: auf gerade einmal 22 Quadratmetern nutzbarer Fläche muss Domjan genug Energie gewinnen, um sein 450 kg schweres Flugzeug sicher auf- und absteigen zu lassen und bis zu 12 Stunden – ggf. ohne Akku-Unterstützung – in der Luft zu halten. Als langjähriger Marktführer beim solaren Wirkungsgrad ist die Maxeon-Technologie die perfekte Wahl: keine andere Solaranlage für den privaten oder gewerblichen Markt erzeugt so viel Strom auf einer gegebenen Fläche.1Basierend auf den Angaben in Datenblättern auf den Websites der 20 führenden Hersteller laut IHS (Stand: Mai 2019)

Außerdem behält Maxeon seine Leistungsfähigkeit bei. Während die Energieleistung von herkömmlichen Solarzellen allmählich abnimmt, erzeugt die Maxeon-Technologie über 25 Jahre bis zu 35 % mehr Strom als herkömmliche Module bei gleichem Platzbedarf.2SunPower 400 W, 22,6 % Wirkungsgrad, im Vergleich zu einem herkömmlichen Modul auf gleich großen Modulfeldern (310 W Mono PERC, 19 % Wirkungsgrad, ca. 1,64 m²)

SolarStratos im Flug über der Erde mit SunPower Solarzellen

Auf mehr als 25.000 Metern ist die Krümmung des Planeten für Domjan sichtbar, während er das Flugzeug steuert.

Auch Haltbarkeit ist entscheidend. Bei eisigen Temperaturen von knapp minus 60 Grad, kräftigen Winden, ungefiltertem UV-Licht usw. ist die Stratosphäre eine unerbittliche Umgebung. Die SunPower Maxeon®-Technologie wurde im Hinblick auf eine zuverlässige Leistung in solch rauen Umgebungen konzipiert und getestet. Bei Maxeon-Solarzellen entfallen 86 % der Gründe, aus denen herkömmliche Zellen aufgrund von Materialversagen und Korrosion ausfallen. Und das gibt Domjan oben in der Luft ein gutes Gefühl.

Wenn ein Ausfall keine Option ist, entscheiden sich die kühnsten und anspruchsvollsten Solarpioniere auf ihrer Jagd nach Weltrekorden für die Technologie von SunPower. Die Zellen, die Domjan in 25.000 Metern Höhe mit Energie versorgen, sind die gleichen, die hier unten auf der Erde in den hocheffizienten Solarmodulen von SunPower auf Eigenheimen und Geschäftsgebäuden zum Einsatz kommen. Das Team von SunPower ist stolz darauf, Domjan auf seiner Flugmission an den äußeren Rand der Erdatmosphäre mit Technologie zu unterstützen, die seinem unermüdlichen Geist ebenbürtig ist.

SolarStratos: Die Fakten auf einen Blick:

  • Mission: Mit einem Solarflugzeug in die Stratosphäre vorzudringen
  • Energie: Selbstgenerierte Solarenergie, die das Flugzeug für mehr als 12 Stunden versorgt
  • Länge: 8,50 m
  • Spannweite: 24,80 m – ungefähr die Länge von zwei Standard-Stadtbussen
  • Gewicht: 450 kg – in etwa so schwer wie ein Konzertflügel; um SolarStratos so leicht wie möglich zu machen, besitzt das Flugzeug keine Druckkabine, weswegen die Piloten Astronautenanzüge tragen müssen, die mit Sonnenenergie unter Druck gesetzt werden.
  • Motor: 32-kW-Elektromotor, ungefähr ein Drittel so groß wie bei einem Elektrofahrzeug
  • Energie: 22 m² SunPower Maxeon®-Solarzellen mit einem Wirkungsgrad von jeweils 22-24 %
  • Akkus: Ein 20-kW-Lithium-Ionen-Akku
Pilot im SolarStratos mit SunPower Solarzellen an den Flügeln

 

Sind Sie an unserer bahnbrechenden Maxeon® Solar Technologie interessiert?

Ja
Füllen Sie das folgende Formular aus oder rufen Sie uns an: 080 0181 276
Adresse

Wenn Sie Ihre Daten an SunPower senden, akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von SunPower.